Unsere Lamellen sind hundertfach bewährt!

Egal ob im Einsatz als Sekundär-Sonnenschutz für Schulen, Büros, Praxen, Ausstellungsräume, Labors und Wohngebäude schützen unsere Lamellensysteme gegen direkte Wärmeeinstrahlung. Sie sind besonders an Arbeitsplätzen zum Schutz gegen Blendung und Lichtreflexion geschätzt und garantieren besseres und augenschonendes Arbeiten am Bildschirm.

Die Lammellensysteme können auch als multifunktionale Fensterdekoration, zur Verringerung von Schallreflexion bzw. zur Verbesserung der Raumakustik oder als Sichtschutz vor unerwünschten EInblicken von außen eingesetzt werden.

Wir führen außerdem nach DIN 4102 B1 schwer entflammbare, transparente Behänge sowie Dimout-Behänge, die sich besonders als Blendschutz für EDV-Arbeitsplätze gemäß der EU-Richtlinie 90/270/EWG auszeichnen.

 

Das technische Prinzip:

Senkrecht angeordnete Lamellen aus Materialien wie Textilgeweben verschiedenster Arten und Ausrüstung Aluminium oder Spezialfolien mit Metallbedampfung - wahlweise in den Breiten: 127 mm - 90 mm - 63 mm - werden freihängend von einem Schienensystem geführt, lassen sich über Schnurzug und Perlkette oder Elektroantrieb beliebig verfahren und um 180 Grad wenden

Sonderausführungen gestatten - Doppelführungssysteme - sowohl horizontale wie auch geneigte Anbringung.


Technische Details für freihängende Ausführung : 

 Führungsschiene

aus Aluminium-Strangpressprofil, Abm.: 45 mm breit, 35 mm hoch, Wandungsstärke 1,4 mm, mit Clipsnut zur schraubenlosen Klemm-Montage, Oberfläche pulverbeschichtet in RAL 9016 oder RAL 9006 - andere Farbtöne auf Anfrage

 Wendewelle

zur Führung und Wendung der Lamellen aus Aluminium-Strangpressprofil - 3 kerbig

 Laufwagen

Laufwagen mit selbstjustierendem Schneckenradgetriebe, beidseitigen Laufrollen und gefederter Lamellenaufhängung aus Chromnickelstahl zur Aufnahme der Lamellenbehänge. Die Verbindung der Laufwagen untereinander - in gleichmässigen Abständen - mittels.

 Abstandhalter

aus Chromnickelstahl mit Spezialstanzung für garantiert gleichmässiges und ruhiges Verfahren der Behänge

 Bedienarten

manuell mittels Endlosschnurzug für das seitliche Verfahren und Endloskugelkette für stufenloses und synchrones Wenden der Lamellen um 180 °

Motorantrieb - Aufsteckmotor und 2-Wellensystem, 12 V

 Untere Führung

Das untere Ende der Lamellen ist als Saumtasche zur Aufnahme von Beschwerungsplatten ausgebildet - in der Standardausführung werden diese beidseitig mittels Kunststoff-untereinander verbunden und garantieren die parallele Führung der Lamellen und deren gleichmässige Überlappung über die gesamte Lamellenhöhe.

 Lamellenbehänge

aktuelle TECNOSTORE-Collektion, die auch die spezifischen Eigenschaften und technischen Werte aller Lamellenbehänge enth lt - alle lichttechnischen Werte sind geprüft und sind hinterlegt.